BildKinderfrauen

Aktiv tätige Tagesmütter und Kinderfrauen müssen pro Jahr mindestens 15 Unterrichtseinheiten belegen. Damit Sie einen Überblick über Ihre Unterrichtseinheiten im laufenden Jahr haben, ist bei jeder Veranstaltung die Anzahl der Unterrichtseinheiten angegeben.

Die Teilnahmegebühren werden auf Antrag vom Landratsamt, Abteilung Jugend erstattet.

Legende:

Verfügbarkeit: Veranstaltung ausgebucht   Veranstaltung ausgebucht

Verfügbarkeit: auf Warteliste   auf Warteliste

Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   freie Plätze vorhanden

 

Praxiskurs: Kunterbunte Kinderkost

Leckere Zwischenmahlzeiten für Tageskinder
WH 2011

Selbst gemacht schmeckt besonders lecker! In diesem Praxiskurs lernen Sie viele verschiedene Rezepte kennen, die sich als kleine Mahlzeiten oder als Snacks für zwischendurch eignen. Gemeinsam bereiten wir die Gerichte zu und verkosten natürlich die Leckereien auch zusammen.

Doch es geht nicht nur darum, was wir essen, sondern auch darum, wie wir essen. Die Gestaltung von Mahlzeitensituationen strukturiert für Kinder den Tagesablauf. In Regeln und Ritualen bei Tisch werden die unserer Erziehung zugrunde liegenden Werte deutlich. Die individuellen Familien-Esskulturen werden wir gemeinsam diskutieren.

Bitte mitbringen:

Schürze und Gefäß(e), um evtl. Reste mit nach Hause nehmen zu können.

Samstag 25. November 2017                                  10.00 – 14.00 Uhr
Leitung: Christine Hugger, Dipl. Ökotrophologin (5 UE)
Kosten: 23 Euro, für Nichtmitglieder 25,50 Euro  
  (Inklusive Lebensmittelkosten 8 Euro)  
Ort: Kreuzerfeldrealschule, Küche
  Gelber Kreidebusen 43, 72108 Rottenburg
Verfügbarkeit: auf Warteliste     online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Hallo? Ich bin hier nicht der Fußabtreter!

Den eigenen Wert wiederentdecken

Hinter der Anstrengung, es Eltern oder Kindern recht machenzu wollen, sitzt die Angst, Kontakt und Beziehungen zu verlieren.
Wenn äußere Anerkennung ausbleibt, greift die Suche zu gefallen („People Pleasing“) ins Leere. Der eigene Wert steht in Frage. Wir zweifeln: „Wer bin ich eigentlich, wenn ich für dich / euch nicht wirklich etwas wert bin?“.

Mögliche Wege aus dem Selbstwert-Einbruch (Wertsensibilität) werden aufgezeigt. Es geht darum, neue Alternativen zu bisherigen Denk- und Fühlmustern zu finden. Die (Wieder)entdeckung des inneren Kernwerts geht über körperbasierte Selbstaufmerksamkeit und Ganzkörperspüren. Ganzkörperspüren hilft, gut bei sich und gleichzeitig abgegrenzt sein zu können.

Die Technik des Ganzkörperspürens (Focusieren mit dem ganzen Körper/Whole Body Focusing WBF) wird im Kurs schrittweise geübt.

Bitte mitbringen:

Schreibzeug und warme Socken

Kosten: 27 Euro, für Nichtmitglieder 31,50 Euro  
Samstag 2. Dezember 2017                                    9.00 – 16.30 Uhr
Leitung: Friedgard Blob, Dipl. Psychologin (9 UE)
Ort: Madergasse 4, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: Veranstaltung ausgebucht    online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat