BildTagesmuetter

Alle Kindertagespflegepersonen, die die Grundqualifizierung von 160 Unterrichtseinheiten bzw. 300 Unterrichtseinheiten abgeschlossen haben, müssen ab dem Jahr 2022 pro Jahr 20 Unterrichtseinheiten an Fortbildungen absolvieren.

Damit Sie einen Überblick über Ihre Unterrichtseinheiten im laufenden Jahr haben, ist bei jeder Veranstaltung die Anzahl der Unterrichtseinheiten angegeben.

Die Teilnahmegebühren werden auf Antrag vom Landratsamt, Abteilung Jugend erstattet.

Legende:

Verfügbarkeit: Veranstaltung ausgebucht   Veranstaltung ausgebucht

Verfügbarkeit: auf Warteliste   auf Warteliste

Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   freie Plätze vorhanden

 

Insgesamt müssen ab 2022 alle Tagespflegepersonen im Laufe von fünf Jahren 20 Unterrichtseinheiten (UE) zum Thema Kinderschutz besuchen. Die verpflichtenden drei Fortbildungen (Kinderschutz 1 und 2 und 3) (insgesamt 17 UE) finden Sie hier zuerst.

Nachfolgend finden Sie unsere restlichen EInzelveranstaltungen. Unter diesen befinden sich weitere Veranstaltungen zum Thema Kinderschutz, mit welchen Sie die notwendigen 20 UE für den Themenkomplex erreichen können.

 

KINDERSCHUTZ 1

Grundlagen zum Kinderschutz, Kindeswohl und kindlichen Bedürfnissen

 

Zunächst geht es darum, wie die Begrifflichkeiten einzuordnen sind und welche gesetzlichen Regelungen hinter dem Thema Kinderschutz und Kindeswohl stehen. Welche kindlichen Bedürfnisse müssen erfüllt werden, um das Kindeswohl zu gewährleisten und an welchen Anzeichen lässt sich eine Gefährdung des Kindeswohls erkennen?

Außerdem soll der Blick auf die alltägliche Arbeit in der Kindertagespflege gerichtet werden. Was ist mir in meinem Arbeitsalltag wichtig – wie möchte ich mit meinen Tageskindern umgehen? Welche Verhaltensweisen sind Teil eines gemeinsamen Verhaltenskodex und wie können diese auch in stressigen Alltagssituationen gewahrt werden? 


K1/1

Mitwoch 27. April und 4. Mai 2022  jeweils 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Susanne Hauber, Dipl. Pädagogin (6 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                       
Ort: Tageselternverein, Beim Kupferhammer 5, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

 

K1/2

Montag 17. und 24. Oktober 2022 jeweils 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Susanne Hauber, Dipl. Pädagogin (6 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                       
Ort: Tageselternverein, Marktstraße 14, 72108 Rottenburg
Verfügbarkeit: auf Warteliste   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

KINDERSCHUTZ 2

Ablaufverfahren bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung

 

Mit dem Inkrafttreten des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes haben Kindertagespflegepersonen einen klaren Schutzauftrag bekommen. Das bedeutet, dass Sie im Falle eines Verdachts auf Kindeswohlgefährdung Maßnahmen ergreifen müssen, um die Situation zu klären und das betroffene Kind zu schützen.

In dieser Veranstaltung geht es darum, wie der genaue Ablauf eines solchen Kinderschutzverfahrens ist und welche Hilfsmittel zur Klärung zur Verfügung stehen.

Inhaltlich werden wir die Themen Beobachtung und Dokumentation, die gemeinsame Risikoabschätzung und die Durchführung eines Elterngespräches zum Thema Kinderschutz erarbeiten. 


K2/1

Freitag 1. Juli 2022 15.30 – 20.00 Uhr
Leitung: Susanne Hauber, Dipl. Pädagogin (5 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                       
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: auf Warteliste   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

 

K2/2

Freitag 18. November 2022 15.30 – 20.00 Uhr
Leitung: Susanne Hauber, Dipl. Pädagogin (5 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                       
Ort: JFBZ Mössingen, Bahnhofstraße 5, 72116 Mössingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

KINDERSCHUTZ 3 - K3/1

Kinder, Körper, Doktorspiele

Was ist normal? Was stärkt Kinder? Wann brauchen Sie Hilfe?

Kinder sind überaus körperlich in der Welt, erleben alles mit allen Sinnen. Sie begreifen die Welt durch intensives Erspüren. So begreifen sie auch ihren Körper und die Körperlichkeit anderer. In alldem sind sie direkt, offen, manchmal auch noch ungestüm, manchmal grenzenlos – wie Kinder eben sind.

Was sind wichtige Bausteine körperlicher und psychischer Entwicklung von Kindern? Wie gehen wir mit kindlichem Verhalten um, wenn Kinder z. B. die Hand in der Hose haben, wenn sie „Doktorspiele“ spielen? Was an kindlichem Verhalten ist normal, wann ist etwas besorgniserregend? Was macht Kinder stark – in ihrem Körpergefühl, in ihrer Psyche, so dass sie wissen, was ihnen gut tut, was nicht? Was an unserem Verhalten unterstützt ihren Lernprozess, so dass sie ihrem Körpergefühl trauen und Nein sagen, wenn es gilt? Woran erkennt man, ob ein Kind misshandelt, sexuell missbraucht wird? Was sind wichtige Schritte, sollte man einen Verdacht haben?

Die Fortbildung geht all diesen Fragen nach und soll die Teilnehmenden für die tägliche Arbeit sicherer machen. 

Samstag 12. März 2022
9.00 – 14.00 Uhr
Leitung: Ingrid Löbner, Dipl.-Pädagogin (6 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                       
Ort: JFBZ Mössingen, Bahnhofstraße 5, 72116 Mössingen
Verfügbarkeit: auf Warteliste   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

KINDERSCHUTZ 3 - K3/2

Kindliche Sexualität und sexualisierte Übergriffe an und unter Kindern

Wie können wir sexualisierte Übergriffe / sexuellen Missbrauch erkennen und Kinder schützen und stärken?

Der erste Abend widmet sich dem Ziel, die kindliche Sexualität in ihrer Eigenheit und Ganzheitlichkeit zu begreifen, Ausdrucksformen kindlicher Sexualität in unterschiedlichen Entwicklungsphasen kennen zu lernen und altersgerechtes sexuelles Explorationsverhalten von sexuellen Übergriffen unter Kindern unterscheiden zu lernen. Weiterhin wird uns beschäftigen, was Erwachsene tun können, um bei sexuellen Übergriffen unter Kindern pädagogisch sinnvoll zu reagieren und Kindern Orientierung zu geben und Schutz zu bieten.

Im zweiten Abend geht es um die Thematik von sexualisierten Übergriffen und sexuellem Missbrauch von Erwachsenen an Kindern und wie emanzipatorische und Kinder stärkende Prävention gelingen kann. Dazu beschäftigen wir uns mit unterschiedlichen Formen von Grenzüberschreitungen und sexualisierter Gewalt sowie mit den Strategien von Täter:innen. Wie können Gespräche mit betroffenen Kindern geführt werden und welche Haltungen und  Präventionsbotschaften brauchen Mädchen und Jungen, um sich im Ernstfall abgrenzen zu können und Hilfe zu holen? 

Donnerstag 10. und 17. November 2022
jeweils 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Tima e.V.:
Petra Sartingen, Diplompädagogin
Lisa Vest, Erziehungswissenschaftlerin
(6 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                       
Ort: Tageselternverein, Beim Kupferhammer 5, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

 

RESTLICHE EINZELVERANSTALTUNGEN

Lustvoll meditieren

Entspannung mal anders

Sie möchten sich endlich mal wieder unbeschwert und glücklich fühlen? Spielfreude ist der Stresskiller Nummer eins! Spiel ist die natürlichste Form der Selbstregulierung. Dabei ist Ihr Körper die größte Ressource. Sie können Selbstregulierung über achtsamkeitsbasierte und ausdrucksorientierte Methoden fördern. Sensorische Erlebnisse, die beide Gehirnhälften aktivieren, wirken dabei besonders stressreduzierend. Sie merken: „Diese Situationen haben mich im Griff. Aber ich weiß, was ich tun kann, um mich wieder locker zu machen“.

Haben Sie Lust, das für sich einmal auszuprobieren? In diesem Seminar ist Raum dafür! Wir experimentieren spielerisch mit unserer Phantasie, mit Stille, Malen, Rhythmik, Tönen und Bewegung. Alles was wir tun macht Sie weiter, leichter und stellt Ihre innere Balance wieder her. Ihre Erfahrungen können Sie in der Gruppe, in 2er-Tandems und für sich allein reflektieren und in den Zusammenhang bringen mit Ihrem Alltag mit Kindern. Ganz nebenbei lernen Sie,  Unbrauchbares an Stressbewältigung über Bord zu werfen.

BITTE MITBRINGEN: Warme Socken, Lieblings-Urlaubsfoto, ein Lieblingsspiel oder Spielzeug, Schreibzeug, Malutensilien (Filzstifte, Wachsmalstifte oder Ähnliches) sowie herausgerissene Seiten aus Magazinen, die bildhaft „Entspannung“ zeigen bzw. visuell interessant sind.

Dienstag 1., 8. und 15. Februar 2022
jeweils 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Friedgard Blob, Dipl. Psychologin (9 UE)
Kosten: 45 Euro, für Nichtmitglieder 49,50 Euro                                                                     
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Veranstaltungsort geändert in:
ONLINE
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Kreativtag

Neue Techniken kennenlernen
Alte Materialien verwenden – Kreativität und Phantasie entdecken – Gewohnte Muster durchbrechen

»Kreativität ist nichts anderes, als die ausgebaute Straße zu verlassen, um neue Wege zu gehen.«
Willy Meurer (1934–2018) Aphoristiker und Publizist, M.H.R.

Manchmal braucht es die Gelegenheit, den Raum und die Zeit, um die eigene Kreativität (wieder neu) entdecken zu können. Die Kreativität zu fördern kann helfen, eingefahrene Denkmuster aufzubrechen, neue Perspektiven einzunehmen und neue Ideen zu generieren. An diesem Samstag können Sie einen Tag lang kreativ arbeiten und dabei neue Techniken und Materialien entdecken, kennenlernen und ausprobieren. Dabei werden auch Alltags-Materialien für das Upcycling weiterverwendet. Zudem regt das gemeinsame Schaffen in der Gruppe die Phantasie aller an.

Wie diese Ideen in die Arbeit und den Alltag mit Kindern mitgenommen werden können, kommt dabei nicht zu kurz. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen und anregenden Tag.

Die Veranstaltung ist eher geeignet für Tagespflegepersonen, die Kindergarten- und Schulkinder betreuen.

BITTE MITBRINGEN: Gewaschenen Baumwollstoff, Stoffreste, 1–2 leere und saubere
Alu-Dosen, 1–2 leere und saubere Tetra-Pack-Packungen, eine Schuhschachtel. Wenn  vorhanden ein gewaschenes Baumwoll-T-Shirt und / oder eine einfarbige Baumwolltasche (kann auch im Kurs für ca. 1 Euro erworben werden).

BITTE BEACHTEN: Bitte tragen Sie unempfindliche Kleidung.

Samstag 5. Februar 2022
10.00 – 16.00 Uhr
Leitung: Sandra Müller, Kräuterpädagogin (7 UE)
Kosten: 39 Euro, für Nichtmitglieder 42,50 Euro           
(inkl. 4 Euro Materialkosten)
                                                         
Ort: Werkstadthaus, Aixer Straße 23, 72072 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

VORTRAGSREIHE: KITAS AN DER UNI

(Multi-) professionelles Handeln in Kindertageseinrichtungen

Zur Herstellung von Differenz unter dem Anspruch von Inklusion

V01 Für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen und der Schulkindbetreuung

Die Etablierung der Kindertagesbetreuung als Ort inklusiver Bildung stellt eine zentrale Prämisse aktueller fachpolitischer Diskurse dar, die verbunden ist mit der Forderung nach multiprofessionellen Teams als zukunftsorientierte Antwort auf die veränderten Herausforderungen institutioneller Bildung, Betreuung und Erziehung.

Der Beitrag gibt Einblicke in eine Studie, die sich dafür interessiert, was es im Kontext inklusiver Kindertageseinrichtungen eigentlich heißt (multi-)professionell zu sein. Als Forschende habe ich hierbei vielschichtige Einblicke erhalten in das, wie Fachkräfte über Inklusion sprechen, wie sie versuchen, Kindern mit besonderem Unterstützungsbedarf gleiche Teilhabechancen zu ermöglichen, wie sie die Eltern dabei einbeziehen und die Zusammenarbeit im Team und mit medizinisch-therapeutischen Fachkolleg:innen gestalten.

Deutlich wird, dass Inklusion nicht thematisiert werden kann, ohne Differenzverhältnisse zu bearbeiten. Aus der qualitativen Analyse von Gruppeninterviews lassen sich hierbei teamspezifische Modi des Umgangs mit Differenz erkennen.

Anhand beispielhafter Sequenzen aus dem Datenmaterial zeigt der Vortrag sowohl zentrale Dilemmata inklusiver frühpädagogischer Praxis als auch kollektive Bewältigungsstrategien der Fachkräfte auf. 

Montag 7. Februar 2022 18.15 – 19.45 Uhr
Leitung: Dr. Gabriele Müller,
Akademische Mitarbeiterin, Abt. Sozialpäd.
(2 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                                 
Ort: Institut für Erziehungswissenschaften Tübingen,
Alte Aula, Münzgasse 11, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden  
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Meine berufliche Rolle – wie spiele ich sie?

 

Ihre berufliche Rolle als Tagespflegepersonen ist mit Aufgaben, Verantwortung und Erwartungen verbunden. Doch eine Rolle haben Sie nicht nur, Sie spielen sie auch! Sie dürfen und sollen entsprechend Ihren individuellen Vorstellungen, Bedürfnissen und Talenten entscheiden, wie Sie in einer konkreten Situation mit dem, was von Ihnen erwartet wird, umgehen. Im Arbeitsalltag geht diese Freiheit zur Mitgestaltung jedoch manchmal unter – mit der Folge, dass sich  Unzufriedenheit anhäuft.

Dieser Kurs möchte Sie darin unterstützen, sich Ihrer aktiven Rollengestaltung bewusster zu werden. Wie geht es mir in meiner beruflichen Rolle? Wo liegen Spannungsmomente oder Konflikte? Wo möchte ich die Art, wie ich meine Rolle spiele, weiterentwickeln oder verändern? Diese Fragen werden uns zu Themen der beruflichen Identität, der zwischenmenschlichen Begegnung und Kommunikation sowie der Verteilung von Verantwortung im beruflichen Kontext führen. Der Kurs regt dazu an, mutiger und klarer den eigenen Weg im beruflichen Umfeld zu gehen. 

Donnerstag 10. und 24. Februar 2022 und
10. und 24. März 2022
jeweils 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Guido Ingendaay,
Coach für Selbstbewusstsein und Kommunikation
(12 UE)
Kosten: 60 Euro, für Nichtmitglieder 66 Euro                                                                          
Ort: ONLINE-Veranstaltung
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Das Entwicklungsgespräch in der Kindertagespflege

WH 2018 und 2019

 

Das Entwicklungsgespräch ist ein wichtiger Bestandteil der Kindertagespflege, es steht für Qualität und wird bereits beim Vertragsabschluss festgelegt:

»Die Eltern und die Tagesmutter sollten sich in regelmäßigen Abständen zusammensetzen, um sich über das Tagespflegeverhältnis und die Entwicklung auszutauschen. Zur  partnerschaftlichen Zusammenarbeit und regelmäßigem Austausch wird folgendes vereinbart  …«
(Auszug aus dem Tagespflegevertrag)

Aber: Wie gestalte ich ein sogenanntes Entwicklungsgespräch? Wie bereite ich mich als Tagespflegeperson darauf vor? Welche Aspekte sind unverzichtbar?

In diesem Seminar erhalten Sie einen Leitfaden und unterschiedliches „Handwerkszeug“, damit Sie für diese Gespräche gut gerüstet sind.

Zwischen den beiden Terminen haben Sie die Möglichkeit, Ihre neu erworbenen Kenntnisse gleich in die Praxis umzusetzen. Beim zweiten Treffen können Sie Ihre Erfahrungen austauschen und weitere Fragen diskutieren. 

Samstag
Mittwoch
Neuer Termin: 7. Mai 2022 (statt 12.02.22)
Neuer Termin: 28. Sep. 2022
(statt 01.06.22)
  9.30 – 13.00 Uhr
19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Judith Schweickhardt, Dipl. Pädagogin (7 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                                 
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Das ganze Leben ist ein Spiel

Biografisches Improvisationstheater

Raus aus dem Alltag, Spaß haben mit Menschen im gleichen Beruf – und ganz nebenbei Themen bearbeiten, die Sie bei der Arbeit begleiten.

Dies können Themen sein, wie z. B. im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz, Macht und Ohnmacht, Emotionen und Sachlichkeit. Mit vielen Spielen und Übungen improvisieren wir mit- und voreinander Eindrücke und Szenen – bewegt und statisch, mit und ohne Worte.

Es sind keine Theaterkenntnisse notwendig, nur die Bereitschaft, sich zu öffnen und einzulassen auf einen bunten und gleichwohl konzentrierten Tag.

BITTE MITBRINGEN: Schläppchen oder dicke Socken, bequeme Kleidung 

Samstag 19. Februar 2022
10.00 – 16.00 Uhr
Leitung: Ulrike Tilke, Theaterpädagogin (7 UE)
Kosten: 35 Euro, für Nichtmitglieder 38,50 Euro                                                                     
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Lernen mit dem Tageskind

WH 2019

 

Sobald ein Schulkind in Kindertagespflege betreut wird, hat man meist auch die Aufgabe mit ihm Hausaufgaben zu machen, zu lernen, beziehungsweise eine lernfördernde Umgebung zur Verfügung zu stellen. Dies ist oft eine Herausforderung für alle Beteiligten.

Wie erkennt man, was das Kind braucht? Was kann man tun, um eine gute Lernsituation herzustellen? Wie kann man Lernen unterstützen? Woran kann man erkennen, ob das Kind eine Lernschwäche hat und Förderung benötigt?

In dieser zweiteiligen Fortbildung erarbeiten wir zuerst Rahmenbedingungen für eine gute Lernumgebung und unterschiedliche Lern- und Arbeitstypen werden vorgestellt. Mit Hilfe von praktischen Übungen entwickeln wir Möglichkeiten, wie wir unterstützend tätig werden können.

Im zweiten Teil der Veranstaltung fokussieren wir uns auf Lernschwierigkeiten, wie Leserechtschreibschwäche und Dyskalkulie sowie Aufmerksamkeitsstörungen, und besprechen konkrete Situationen aus Ihrem Alltag. Den Blick auf die eigenen Belastungsgrenzen wollen wir nicht vergessen.

Dienstag 8. März und 5. April 2022 jeweils 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Andrea Johann, Sportwissenschaftlerin (6 UE)
Kosten: 30 Euro, für Nichtmitglieder 33 Euro                                                                          
Ort: Tageselternverein, Marktstraße 14, 72108 Rottenburg
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Menschenkenntnis – sich selbst und andere besser verstehen

 

Wenn wir uns begegnen, machen wir uns ein Bild von unseren Mitmenschen und sie sich von uns. Das passiert meist automatisch und unbewusst. Und ohne diese „Menschenkenntnis des ersten Eindrucks“ kämen wir in unserem täglichen Zusammenleben nicht zurecht. In Bruchteilen entscheiden wir, ob wir jemanden sympathisch oder unsympathisch finden.

Die Gefahr für Fehleinschätzungen ist jedoch groß, da nicht alle so ticken wie man selbst. Wir verstehen die anderen nicht und nicht selten entstehen Enttäuschung und Ärger darüber, dass die anderen unsere Erwartungen nicht erfüllen.

Es ist also durchaus sinnvoll, sich nicht auf den ersten Eindruck zu verlassen, sondern Zeit und Energie zu investieren, genauer hinzusehen. Es gibt über sieben Milliarden Menschen auf der Erde. Jeder ist anders! Und gleichzeitig gibt es erstaunliche Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen in Verhaltensweisen, in Vorlieben und Abneigungen, in Bedürfnissen und Motiven. Daher lassen sich Menschen in Persönlichkeitstypen einteilen. Jeder Typ hat eine bevorzugte Art, sich zu verhalten und zu reagieren.

Im Seminar lernen wir die DISG-Typenlehre von William Moulton Marston kennen und anwenden. Am Ende des Seminars haben Sie einen tieferen Einblick in Ihre eigenen Verhaltens- und Denkweisen und in die Ihrer Mitmenschen. Auch können Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten dann dahingehend ausrichten, besser verstanden zu werden. 

Dienstag 15., 22. und 29. März 2022 jeweils 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Claudia Maas,
Kinderfrau, Kommunikations-Coach
(9 UE)
Kosten: 45 Euro, für Nichtmitglieder 49,50 Euro                                                                       
Ort: ONLINE-Veranstaltung
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

THEMENKOMPLEX „Kinderschutz“

Diskriminierung erkennen von Anfang an

Wir leben in einer Gesellschaft der Vielfalt. Diese Vielfalt ist eine Chance für alle, kann jedoch auch zu Diskriminierung führen, z. B. aufgrund von rassistischen Zuschreibungen, des Glaubens, Behinderung, Geschlecht oder sexueller Orientierung. Oft passiert diskriminierendes Verhalten unbewusst, da wir nicht frei von Vorurteilen sind.

Sich damit auseinanderzusetzen, Diskriminierung erkennen und dagegen handeln ist Aufgabe von uns allen. Gerade im pädagogischen Kontext kann viel getan werden, um ein gleichberechtigtes Miteinander von allen Menschen voranzubringen.

Ziel der zwei Abende ist es:

  • Ein Verständnis zu Diskriminierung gemeinsam erarbeiten
  • Rechtliche Grundlagen zu schaffen
  • Reflektion des eigenen Handelns
  • Erarbeitung pädagogischer Impulse für ein gleichberechtigtes / tolerantes Miteinander

 

Mittwoch 16. und 23. März 2022
jeweils 19.00 – 21.45 Uhr
Leitung: Borghild Strähle, Antidiskriminierungsberaterin (6 UE)
Kosten: 30 Euro, für Nichtmitglieder 33 Euro                                                                          
Ort: JFBZ Mössingen, Bahnhofstr. 5, 72116 Mössingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Kreatives Schaffen mit Drucktechniken

Drucktechniken für kleine und große Kinder kennenlernen, erleben und ausprobieren

An diesem Wochenendkurs tauchen die Teilnehmer:innen in einen kreativen Schaffensprozess mit verschiedenen Drucktechniken ein.

Leichte Techniken inspirieren, auch mit Kindern aller Altersgruppen ein kreatives Druckerlebnis zu gestalten. Spielerisch geht es ans Werk mit Moosgummi, Schere, Schnüren, Schwammtüchern, Pappe und bunten Farben. Verschiedene Stempel werden hergestellt und mit ihnen eine kleine Serie auf farbigen Karton gedruckt. Diese einfache Herangehensweise lässt sich schon mit den Kleinsten umsetzen und macht sehr viel Freude.

Zudem werden die Teilnehmer:innen Selbsterfahrungen rund um das Thema Linolschnitt machen. Vom Entwurf bis zum fertigen Druckstock dürfen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Der Arbeitsprozess wird dabei fachkundig unterstützt und begleitet. Schöne, individuelle und farbenfrohe Werke werden entstehen.

Der Kurs wird mit einem theoretischen Teil über die Geschichte und Entwicklung des Druckes ergänzt und anhand von Bildmaterial veranschaulicht.

Am Ende soll noch Zeit sein für Fragen und zum Austausch rund ums kreative „Werkeln“ mit Kindern.

BITTE BEACHTEN: Schürze, Malerkittel

Freitag
Samstag
18. März 2022
19. März 2022
17.00 – 20.30 Uhr
  9.00 – 14.00 Uhr
Leitung: Ursula Goes, Freischaffende Künstlerin (10 UE)
Kosten: 64 Euro, für Nichtmitglieder 69,50 Euro              
(inkl. 14 Euro Materialkosten)
                                                         
Ort: Atelier im Sudhaus, Hechinger Straße 203, Eingang Künstlerei, 72072 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Elternarbeit und Werte

Vertrauen der Eltern zu gewinnen ist nicht nur Voraussetzung, sondern auch Basis und der Schlüssel einer harmonischen Erziehungspartnerschaft. Gegenseitiges Vertrauen hilft dem Kind, sich offen in die Obhut der Tagepflegepersonen zu begeben.

Dieses Thema wirft viele Fragen auf, denen in der Fortbildung nachgegangen wird:

  • Wie gestalte ich die Beziehung zu den Eltern, eher freundschaftlich oder sachlich?
  • Zu welchem Zeitpunkt beantworte ich all die Fragen?
  • Wie grenze ich mich ab?
  • Wie transparent und ausführlich sind meine Übergaben?


Auch das Thema Werte steht mit der Elternarbeit in enger Verbindung:

  • Wie haben sich Werte in der Kindererziehung im Laufe der Jahre gewandelt?
  • Welche Umstände haben Kinder geprägt?
  • Welchen Einfluss hatten Pädagog:innen auf diese Entwicklung?
  • Was motiviert Sie bei der Arbeit mit den Kindern?
  • Welche Werte wollen Sie Ihnen vermitteln?


Nicht zuletzt wollen wir der Frage nachgehen, wo es Gemeinsamkeiten und Verbindungen zwischen den beiden Themen Werte und Elternarbeit gibt und welche Auswirkungen sie auf unseren Arbeitsalltag haben.

Um der Fülle an Themen zu begegnen, wird anhand von Fallbeispielen gearbeitet und dabei werden interessante und wichtige Bereiche vertieft.

Freitag
Samstag
25. März 2022
26. März 2022
16.30 – 20.00 Uhr
  9.00 – 16.30 Uhr
Leitung: Sabrina Stähle, Erzieherin, Tagesmutter (13 UE)
Kosten: 65 Euro, für Nichtmitglieder 71,50 Euro                                                                       
Ort: Tageselternverein, Beim Kupferhammer 5, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Ja, ich sehe Dich. Ja, ich sehe Dein Tun.

Spielend kreativ und frei im Prozess

Verschoben aus 2021

Freudig ins Schaffen vertieft, neugierig entdeckend, begeistert von der eigenen spontanen Aktivität, mit sich und der Welt im Einklang …

Im kreativen Schaffen, z. B. beim Malen und Basteln, können wir Kinder häufig so schön in sich ruhend erleben. Jedoch ist dieser Zustand anfällig für Störungen und leicht durch Kommentare beeinflussbar. Bewertungen sowie wohlgemeintes Lob bringen die Kinder vom eigentlichen Weg des künstlerischen Prozesses ab. Sie verschieben dessen Wert von der Erfahrung stärkender Selbstwirksamkeit hin zu Produktionen, die nach Anerkennung von außen heischen.

In dieser Fortbildung sind Sie eingeladen, mit Leib, Geist und Seele zu erfahren, wie eine vorbereitete Umgebung Raum für prozessorientiertes, kreatives Schaffen ermöglicht und wie unterschiedliche Haltungen einer anleitenden oder mit Worten und Gesten begleitenden Person wirkt.

Sie dürfen selbst mit Tonerde, Farbe und vielfältigen Materialien experimentieren, ein kleines Angebot für eine Kollegin gestalten, im Austausch reflektieren und hierbei Ihren persönlichen Ansatz verfeinern.

So werden Sie dabei unterstützt, den Kindern eine achtsame Begleitung in freudvollen Erlebnissen zu sein, bei denen Sie sich als Mensch gesehen fühlen und Selbstvertrauen entwickeln können.

BITTE BEACHTEN: Unempfindliche Kleidung, Schreibzeug, Neugier und Mut zur Bewusstwerdung.

Samstag 2. April 2022 9.30 – 17.00 Uhr
Leitung: Janine Mathieu, Bildende Künstlerin (9 UE)
Kosten: 52 Euro, für Nichtmitglieder 56,50 Euro              
(inkl. 7 Euro Materialkosten)
                                                         
Ort: Werkstadthaus Tübingen, Aixer Str. 72, 72072 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Sicher Auftreten – Frei Sprechen

Verschoben aus 2020

Es gibt Menschen, in deren Präsenz wir uns sofort wohl fühlen. Wenn sie sprechen, haben wir den Eindruck, dass wir gemeint sind. Ist dies erlernbar?

An diesem Samstag werden wir uns der Frage nähern, was unsere Präsenz ausmacht und wie unsere Stimme sicher und authentisch wirken und klingen kann. Wie gelingt es uns, mit unserer Stimme und Körpersprache unser Gegenüber zu erreichen, zu berühren und dabei mit uns selbst in Kontakt zu bleiben? Mit einfachen Übungen aus Schauspiel und Sprechtechnik werden wir genau dies mit Freude und Achtsamkeit erforschen und üben. Es werden Fertigkeiten und Techniken erlernt, die jede:r Teilnehmer:in einfach und wirksam in seinen / ihren Alltag integrieren kann und welche die Präsenz und den authentischen Ausdruck fördert.

BITTE BEACHTEN: Neugierde, sich selber besser kennenzulernen.

Samstag 9. April 2022 9.00 – 15.00 Uhr
Leitung: Saskia Hoppe, Dipl.-Schauspielerin (7 UE)
Kosten: 35 Euro, für Nichtmitglieder 38,50 Euro                                                                        
Ort: Evangelisch-Methodistisches Gemeindehaus, Schlossgartenstr. 8, 72138 Kirchentellinsfurt
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

VORTRAGSREIHE: KITAS AN DER UNI

Geschlechtergerechtigkeit in der Kindertageseinrichtung

V02 Für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen und der Schulkindbetreuung

Pädagogische Fachkräfte sind verstärkt mit bildungspolitischen Anforderungen konfrontiert, um Geschlechtergerechtigkeit im Alltag von Kindertageseinrichtungen zu realisieren. Den Forderungen steht häufig eine fehlende Konkretisierung dessen gegenüber, wie u. a. Geschlecht entsprechend in der Praxis vor Ort angemessen und stereotypenvermeidend berücksichtig werden kann. Auch ist nicht immer klar, was Gerechtigkeit inhaltlich kennzeichnet: differenzieren oder neutralisieren?

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Bedeutung von Geschlecht für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen, zeigt an konkreten Beispielen aus Forschung und Praxis unterschiedliche Vorstellungen von Geschlechtergerechtigkeit auf und thematisiert Ungewissheiten, Komplexitäten und Herausforderungen für Fachkräfte bei der Realisierung von Gerechtigkeit im pädagogischen Alltag. Des Weiteren werden Möglichkeiten zur Diskussion gestellt, wie mit den  entsprechenden Herausforderungen konstruktiv umgegangen werden kann.

Der Vortrag richtet sich dabei sowohl an Praktiker:innen als auch an Studierende und Wissenschaftler:innen. 

Montag 25. April 2022 18.15 – 19.45 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Melanie Kubandt,
Juniorprofessorin für Gender und Bildung
(2 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                                 
Ort: Institut für Erziehungswissenschaften Tübingen,
Alte Aula, Münzgasse 11, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden  
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Kinderfrauen Austauschtreffen

 

Sie haben in diesem Rahmen die Möglichkeit, sich mit Ihren Kolleginnen auszutauschen, konkrete Situationen aus Ihrem Tagespflegealltag zu reflektieren oder sich auch mit ganz speziellen Themen und Fragen an uns Fachberaterinnen zu wenden.

Aufgrund des offenen Charakters dieser Veranstaltung werden lediglich zwei Unterrichtseinheiten als Fortbildung akzeptiert. 

Dienstag 26. April 2022 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Zwei Kolleginnen des Kinderfrauen-Teams (2 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                                 
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

1-2-3, Zahlen sind Spielerei

Wo gehört welches Spielzeug hinein? Passt der Baustein in den Lastwagen? Womit kann man einen Turm bauen? Sind genug Gummibärchen für alle da? Wer fehlt heute?

Dinge ordnen, Farben erkennen, Mengen erfassen, Räume begreifen, all das ist der Anfang von mathematischem Bewusstsein. Zahlen, Mengen, Größen kommen schon im ersten Lebensjahr, ja, sogar in den ersten Lebenswochen von Kindern vor: Schon nach wenigen Wochen erkennen Babys den Unterschied, ob 1 oder 2 Köpfe in ihr Bett schauen, und reagieren anders, wenn es jemand Unbekanntes ist.

Um die frühe mathematische Entwicklung spielerisch zu unterstützen, ist es förderlich, gemeinsam mit den Kindern sensibel und bewusst gegenüber Ordnung, Mustern und Strukturen in unserer Umwelt zu sein.

In dieser Fortbildung soll es um diese Themen gehen:

  • Einblicke in die frühkindliche mathematische Entwicklung und das mathematische Denken erhalten.
  • Den Einfluss von Bewegung auf die mathematische Entwicklung von Kindern kennenlernen.
  • Eine Sammlung von Spielen erhalten, mit denen Sie beobachten, fördern und fordern können.

BITTE BEACHTEN: Für Tagespflegepersonen, die Kinder im Alter ab 3 Jahren betreuen.

Dienstag 3., 10. und 17. Mai 2022 jeweils 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Andrea Johann, Sportwissenschaftlerin (9 UE)
Kosten: 45 Euro, für Nichtmitglieder 49,50 Euro                                                                        
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Neue Bücher braucht das Kind

Tipps und Tricks zur Vermittlung von aktuellen und bewährten Kinderbüchern

Vorlesen ist etwas ganz Besonderes, egal in welchem Alter. Wie kann man Kinder dabei einbeziehen und mit ihnen in die Welt der Fantasie eintauchen? Neben Tipps zum Vorlesen und der Vorstellung neuer und bewährter Kinderbücher soll auch das Stöbern im Bestand der Kinderbücherei nicht zu kurz kommen.

BITTE MITBRINGEN:Gerne können eigene Vorlesetitel mitgebracht werden zum gegenseitigen Austausch.

Samstag 7. Mai 2022
11.00 – 13.15 Uhr
Leitung: Annette Kreiser-Hild, Dipl. Bibliothekarin (3 UE)
Kosten: 15 Euro, für Nichtmitglieder 16,50 Euro                                                                        
Ort: Thekla Waitz-Studio, Stadtbücherei Tübingen, Nonnengasse 19, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Viva la musica

Mit Ritualen und Gesang geht alles leichter

Für Kleinkinder ist es eine riesige Herausforderung, sich im Alltag der Kindertagespflege zurechtzufinden. Rituale erleichtern dem Kind den Übergang vom Elternhaus in die Kindertagespflege und vermitteln Sicherheit und Geborgenheit. Allen Kindern ist die Musikalität angeboren und gemeinsames Singen hilft dabei, die Beziehung zwischen Ihnen als Bezugsperson und Ihren Schützlingen zu stärken. Wie können Sie dazu beitragen, diese zu erwecken und die Freude am Gesang, Sprüchen und Reimen zu erhalten?

Mit all diesen Themen setzen wir uns während der Fortbildung auseinander und lassen dabei die entwicklungsfördernden Aspekte von Ritualen und Musik nicht außer Acht. Vor allem wollen wir aber Lieder, Sprüche und Fingerspiele kennenlernen, die Sie bei Ihrer Arbeit als  Tagespflegeperson einsetzen können.

BITTE MITBRINGEN: Bitte bequeme Kleidung tragen, wenn vorhanden Rassel, Klangstäbe oder Ähnliches.

Samstag 14. Mai 2022 9.00 – 12.30 Uhr
Leitung: Susanne Maier, Tagesmutter,
Gesundheits- und Krankenpflegerin
(4 UE)
Kosten: 20 Euro, für Nichtmitglieder 22 Euro                                                                           
Ort: Tageselternverein, Marktstraße 14, 72108 Rottenburg
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Ach du dicker Apfel

Obst- und Gemüseideen mit Kindern

WH 2018

In der Küche mitzuhelfen macht Kindern fast in jedem Alter großen Spaß. Und Kochen und Backen sind viel mehr als reine Nahrungszubereitung. Die kleinen Helfer:innen erwerben dabei Alltagskompetenzen und lernen Kulturtechniken kennen, wie z. B. Messen, Wiegen, Schneiden, Tisch decken, Besteck benutzen. Das Kneten, Formen und Schneiden schult die Feinmotorik. Riechen, Schmecken und Fühlen fördern die Sinneswahrnehmung.

In diesem Praxiskurs bereiten wir verschiedene Rezepte zu, die besonders gut geeignet sind, um sie gemeinsam mit Kindern zuzubereiten. Außerdem besprechen wir das Thema Lebensmittelhygiene und Arbeitssicherheit.

Samstag 21. Mai 2022 9.30 – 13.30 Uhr
Leitung: Christine Hugger, Dipl. Ökotrophologin (5 UE)
Kosten: 34,50 Euro, für Nichtmitglieder 37 Euro              
(inkl. 9,50 Euro Materialkosten)
                                                         
Ort: FBS Familienbildungsstätte, Raum 110, Hechinger Straße 13,
Eingang Eugenstraße, 72072 Tübingen
Verfügbarkeit: auf Warteliste   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

VORTRAGSREIHE: KITAS AN DER UNI

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung – auch in der Kita ein motivierendes Konzept

03 Für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen und der Schulkindbetreuung

Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu ermöglichen, sich gemeinsam mit anderen an der Gestaltung einer verantwortlichen und für alle auf dieser Erde lebenswerten Zukunft zu beteiligen, ist die Aufgabe aller Bildungsinstitutionen. Dazu wurde das Konzept „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ erarbeitet. Es zeigt auf und begründet, welche Sichtweisen, welches Wissen und welche Kompetenzen dazu gefördert werden sollten und wie eine  Bildungseinrichtung gestaltet werden kann, um eine derartige Bildung zu fördern. In Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis wurde das Konzept inzwischen auch für Kitas ausgearbeitet und in Modellversuchen und durch engagierte Teams in Kitas erprobt und ausgestaltet. Internationale Zusammenarbeit ermöglicht neue Perspektiven auf die eigene Arbeit und zeigt zugleich, dass wir weltweit vor ähnlichen Herausforderungen stehen.

Ute Stoltenberg hat – auch in internationaler Zusammenarbeit – dieses Konzept mitentwickelt und gemeinsam mit Praxispartnern ausgestaltet. Sie wird aufzeigen, wie das Konzept die Arbeit in der Kita qualifizieren und zugleich die Motivation dafür erhöhen kann. Dazu wird sie auch konkret auf beispielhafte Praxis eingehen und aufzeigen, wie eine Kita zu einem wichtigen Partner im Gemeinwesen für eine nachhaltige Entwicklung wird.

Montag 30. Mai 2022 18.15 – 19.45 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Ute Stoltenberg,
Universitätsprofessorin i. R.
(2 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                                 
Ort: Institut für Erziehungswissenschaften Tübingen,
Alte Aula, Münzgasse 11, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

THEMENKOMPLEX „Kinderschutz“

Sprechen mit Kindern

WH 2020 und 2021

Diese Fortbildung wird Sie darin unterstützen, sich Kindern in voller Aufmerksamkeit zuzuwenden und eine Sprache der Wertschätzung zu lernen, die tragfähige Beziehungen entstehen lässt.

Inhalte der Abende werden sein:

  • So helfen Sie Ihren Tageskindern mit ihren Gefühlen umzugehen.
  • So fördern Sie die Zusammenarbeit mit den Tageskindern.
  • So unterstützen Sie die Eigenständigkeit der Tageskinder.
  • Diese Alternativen zu Bestrafung und Lob haben Sie.


Neben einem theoretischen Input, praktischen Einzel- und Gruppenübungen sowie Rollenspielen wird an jedem Abend Zeit sein zu reflektieren, ob und wie Sie das Gelernte in Ihrem Alltag anwenden konnten. So können wir einen Weg zusammen gehen, in dem Erfolge gemeinsam gefeiert und Stolpersteine mit Unterstützung der Gruppe aus dem Weg geräumt werden können.

Diese Fortbildung eignet sich besonders für Tagespflegepersonen mit Kindergarten- und Schulkindern.

Montag 20., und 27. Juni 2022 und
4., 11. und 18. Juli 2022
jeweils 19.00 – 21.15 Uhr
Leitung: Daniela Bauer, Dipl. Pädagogin (15 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                                 
Ort: Tageselternverein, Beim Kupferhammer 5, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

THEMENKOMPLEX „Kinderschutz“

Schlüsselsituationen im Kleinkindbereich als Chance für die Persönlichkeitsentwicklung nutzen

Verschoben aus 2021

Schlüsselsituationen, wie das Essen, die Körperpflege und die Schlafsituation, nehmen neben der Bewegung und anderen Spielsituationen einen großen Raum in der  Persönlichkeitsentwicklung der Kinder ein. Diese Schlüsselsituationen sind nicht nur pädagogisch bedeutsam, sondern auch eng verknüpft mit der Beteiligung, Teilhabe, Mitwirkung und Mitbestimmung der Kinder. Partizipation bedeutet in der Betreuung von Kindern von 0 bis 3 Jahren konkret, dass sie an allen wesentlichen, sie betreffenden Entscheidungen, beteiligt werden. Kinder sind von Geburt an aktive Beziehungspartner, die sich im Wechselspiel und der alltäglichen Auseinandersetzung mit ihrer Umgebung entwickeln.

Wir werden uns mit folgenden Themen auseinandersetzen:

  • Die Bedeutung der Schlüsselsituationen für die Persönlichkeitsentwicklung.
  • Die Partizipation und die Kooperation in den Schlüsselsituationen.
  • Die Autonomie und Entwicklung des Selbstbildes der jungen Kinder.
  • Die Responsivität der pädagogischen Fachkraft in den Schlüsselsituationen.
  • Das Selbstbild und die Wertehaltung der pädagogischen Fachkraft in der Beziehung zu den Kindern. 
Samstag 25. Juni und 2. Juli 2022 jeweils 9.00 – 15.00 Uhr
Leitung: Martina Wolf, Heilpädagogin (14 UE)
Kosten: 70 Euro, für Nichtmitglieder 77 Euro                                                                           
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Färberpflanzen

Zarte wunderschöne Pflanzenfarben selber herstellen und mit diesen malen

WH 2021

In einem ersten theoretischen Teil wird es um die Geschichte der Pflanzenfarben, ihre Bedeutung und ihren Einsatz gehen. Es wird das Konzept der „Seven Gardens“ vorgestellt – eine nachhaltige Herstellung von Farbenpflanzen und das Anlegen von Färbergärten.

Im praktischen Teil dürfen Sie dann selbst ans Werk. Aus getrockneten und frischen Pflanzen stellen Sie Ihre eigene Farbpalette her. Für Groß und Klein ist es wie Zauberei, wenn die Farben basisch oder sauer noch verändert werden. Lassen Sie sich überraschen. Aus den zarten, sehr schönen Farben dürfen dann kleine Bilder gemalt werden.

Weiterhin erfahren Sie, wie die Farben konserviert und diese in einem selbstgemachten Farbkasten aufbewahrt werden können.

In verschiedenen Büchern zeigt Ihnen die Referentin, was noch alles aus Pflanzenfarben gemacht werden kann.

Außerdem werden Anregungen gegeben, wie Sie mit Kindern schnell beeindruckende Experimente und Erfahrungen mit Färberpflanzen machen können, ohne dabei den Respekt vor den Pflanzen und einem sorgsamen Umgang mit der Natur aus dem Auge zu verlieren.

BITTE MITBRINGEN: Malkittel.

Freitag
Samstag
8. Juli 2022
9. Juli 2022
17.00 – 20.30 Uhr
  9.00 – 15.00 Uhr
Leitung: Ursula Goes, Freischaffende Künstlerin (5 UE)
Kosten: 69 Euro, für Nichtmitglieder 74,50 Euro              
(inkl. 14 Euro Materialkosten)
                                                         
Ort: Atelier im Sudhaus, Hechinger Straße 203, Eingang Künstlerei, 72072 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Mittendrin – Unterschiedlichkeit als Chance

WH 2019 und 2021

»Jeder ist ein Genie! Aber wenn du einen Goldfisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben denken, er sei dumm.«
Albert Einstein

Die unterschiedlichen Fähigkeiten und Besonderheiten eines jeden Kindes, ob mit oder ohne Behinderungen, sind im (Tagespflege-)Alltag Herausforderung und Chance zugleich. Wie  können Kinder mit und ohne Behinderung, Kinder mit all ihren Besonderheiten, ihren  einzigartigen und verschiedenen Stärken begleitet und gefördert werden, so dass alle mit und voneinander lernen können?

In dieser Fortbildung setzen wir uns mit dem Konzept der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung auseinander, mit dem Ziel, eine inklusive (Erziehungs-)haltung sowie Handlungsstrategien zu entwickeln, um allen Kindern ein respektvolles Miteinander zu ermöglichen.

Freitag
Samstag
15. Juli 2022
16. Juli 2022
13.00 – 19.45 Uhr
  9.00 – 15.45 Uhr
Leitung: Ursula Schmid, Dipl. Sozialpädagogin
Anne Vollmer-Dittes, Dipl. Pädagogin
(15 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                                 
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

VORTRAGSREIHE: KITAS AN DER UNI

Intergeschlechtlichkeit in Familie und Gesellschaft

V04 Für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen und der Schulkindbetreuung 

Nähere Infos zu diesem Vortrag lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

Montag 18. Juli 2022 18.15 – 19.45 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Katinka Schweizer,
Professorin für Klinische Psychologie, Psychotherapie
(2 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                                 
Ort: Institut für Erziehungswissenschaften Tübingen,
Alte Aula, Münzgasse 11, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Waldfühlung

Informelle Bildung in der Natur

WH 2021

Wenn wir mit Kindern in den Wald oder auf die Wiese gehen, dabei Käfer und Waldfrüchte entdecken, Steine betrachten, unterschiedliche Bodenarten anfassen, die Jahreszeiten spüren und erleben, bieten sich unendlich viele Möglichkeiten intuitiv bei Kindern Interesse und Neugier zu wecken: Was? Wieso? Warum?

Kindern ist der Blick für das Kleine, das fast Unsichtbare oder Selbstverständliche gegeben. Anhand der Gegenstände, die gefunden werden, und den dabei entstehenden Fragen, auf die gemeinsam nach altersgerechten Antworten gesucht wird, wird langfristig Interesse für die Natur und die Umwelt geweckt. Man muss nicht alles selbst wissen, sondern ein Lexikon und das eigene Interesse reichen aus, um bei Kindern die Neugier auf Wissen zu unterstützen und damit einen grundlegenden Faktor für LERNEN zu legen. Die beruhigende und energiespendende Wirkung der Natur als grundlegenden Baustein für „Resilienz“ bekommen  die Kinder umsonst mit.

In dieser „WALDFÜHLUNG“ möchte ich Ihnen zeigen, wie so ein intensiver Ausflug aussehen kann. Ich möchte mit Ihnen Dinge einmal anders betrachten, den Weg zum Ziel machen, Spiele spielen und in Ihnen Lust auf Zeit mit Kindern in der Natur wecken.

Für Tagespflegepersonen und pädagogische Fachkräfte, die Kinder bis zum Alter von 6 Jahren betreuen.

BITTE MITBRINGEN: Wald- bzw. naturtaugliche, dem Wetter angepasste Kleidung und Schuhe.

Samstag 24. September 2022 9.00 – 13.00 Uhr
Leitung: Andrea Johann, Sportwissenschaftlerin (5 UE)
Kosten: 25 Euro, für Nichtmitglieder 27,50 Euro                                                                         
Ort: Schönbuch im LK Tübingen
Der genaue Treffpunkt wird vor Veranstaltungsbeginn mitgeteilt.
Er wird mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein.
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Was gibt es Neues

Spiele – Lieder – alte und neue Routinen

Kinder sind begeistert von Wiederholungen, haben ihre Lieblingsspiele, -lieder und -geschichten. Aber wenn man zum x-ten Mal miteinander das Buch von der Raupe Nimmersatt betrachtet, müssen auch die engagiertesten Tagespflegepersonen mal gähnen, oder?

An drei Abenden wollen wir die tägliche Spielroutine neu entdecken, Möglichkeiten der Gestaltung ausloten und auch neue Ideen bekommen. Gerne bearbeiten wir Ihre Beispiele von immer wiederkehrenden Beschäftigungsangeboten.

BITTE MITBRINGEN: Bequeme Kleidung, Schläppchen oder dicke Socken, Schreibzeug.

Mittwoch 5., 12. und 19. Oktober 2022 jeweils 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Ulrike Tilke, Theaterpädagogin (9 UE)
Kosten: 45 Euro, für Nichtmitglieder 49,50 Euro                                                                         
Ort: Tageselternverein, Marktstraße 14, 72108 Rottenburg
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Kinderfrauen Austauschtreffen

 

Sie haben in diesem Rahmen die Möglichkeit, sich mit Ihren Kolleginnen auszutauschen, konkrete Situationen aus Ihrem Tagespflegealltag zu reflektieren oder sich auch mit ganz speziellen Themen und Fragen an uns Fachberaterinnen zu wenden.

Aufgrund des offenen Charakters dieser Veranstaltung werden lediglich zwei Unterrichtseinheiten als Fortbildung akzeptiert. 

Donnerstag 6. Oktober 2022 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Zwei Kolleginnen des Kinderfrauen-Teams (2 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.                                                                                 
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Selbstmanagement mit dem Bullet Journal

Was ist ein Bullet-Journal? Ein Erfolgsjournal oder ein Tagebuch? Ein Zeitmanagement-Tool oder eine To-do-Liste? Ein Skizzenheft oder eine Achtsamkeitsübung? Ein kreativer Kalender? Es ist all das, bzw. das, was Sie daraus machen.

Das Bullet-Journal ist eine kreative Methode, um sich und sein Leben täglich voller Freude zu managen, um Prioritäten zu setzen und Erfolge zu feiern – kurzum ein powervolles Instrument zum Selbstmanagement. Das Bullet-Journal kann Ihr geistiger Rückzugsort werden, an dem Sie nach Herzenslust denken, reflektieren, verarbeiten und fokussieren können.

Im Seminar lernen Sie die Methode nach dem Erfinder Ryder Carrol kennen. Sie können das Logbuch Ihres Lebens individuell einrichten und durch Ihren eigenen visuellen Stil prägen. Im Seminar erhalten Sie zahlreiche Inspirationen sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit der  einfach zu erlernenden Methode des Sketchnotens. Lassen Sie uns zusammen Ihre innere Welt auf Papier bringen!

BITTE MITBRINGEN: Ein leeres Notizbuch und schwarze und farbige Stifte.

Samstag 8. Oktober 2022 9.00 – 16.30 Uhr
Leitung: Claudia Maas,
Kinderfrau, Kommunikations-Coach
(9 UE)
Kosten: 45 Euro, für Nichtmitglieder 49,50 Euro                                                                         
Ort: Tageselternverein, Marktstraße 14, 72108 Rottenburg
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Persönlichkeitsunterschiede verstehen und überbrücken

Im Alltag begegnen Ihnen immer wieder Menschen, die so ganz anders reagieren, als Sie es erwarten. Sie versuchen, pünktlich zu sein und andere lassen sich Zeit. Sie nehmen Rücksicht und andere denken zuerst an sich selbst. Solche Einstellungs- und Verhaltensunterschiede können die Kommunikation kompliziert machen: Wie geht man bloß mit „solchen Menschen“ um?!

In dieser Fortbildung erfahren Sie, wie Sie sich und andere in der jeweiligen Eigenart besser verstehen und miteinander leichter klarkommen können. Sie entwickeln Verständnis für die Vielfalt menschlicher Persönlichkeiten und lernen, wie Sie im Miteinander die passenden Worte finden, damit Sie trotz aller Unterschiedlichkeit am selben Strang ziehen können.

Samstag 15. Oktober 2022
9.30 – 17.00 Uhr
Leitung: Guido Ingendaay,
Coach für Selbstbewusstsein und Kommunikation
(9 UE)
Kosten: 45 Euro, für Nichtmitglieder 49,50 Euro                                                                         
Ort: Tageselternverein, Beim Kupferhammer 5, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Kamishibai, Tigerbooks und Co

Angebote der Stadtbücherei in analoger und digitaler Form

Die japanische Form des Erzähltheaters, Kamishibai, lädt Kinder spielerisch ein, genau zu beobachten und anhand der gezeigten Bilder Geschichten frei zu erzählen. Neben Tipps zur Durchführung eines Erzähltheaters und zur Nutzung der digitalen Angebote der Stadtbücherei soll auch das Stöbern im Bestand der Kinderbücherei nicht zu kurz kommen.

Samstag 22. Oktober 2022
11.00 – 13.15 Uhr
Leitung: Sigrid Spieler, Diplom-Bibliothekarin (3 UE)
Kosten: 15 Euro, für Nichtmitglieder 16,50 Euro                                                                         
Ort: Thekla Waitz-Studio, Stadtbücherei Tübingen, Nonnengasse 19, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Der Clown in uns lacht … von „0 – 99“

Wir alle tragen unseren ureigenen Clown, unsere ureigene Clownin in uns; ein weiser Lebenslehrer, der sich freut, entdeckt zu werden. Er ist unserem inneren Kind sehr nah – ein Grund, warum gerade Kinder den Clown sehr lieben.

In diesem Seminar begeben wir uns gemeinsam mit Mimi, der Musik-Clownin, auf Entdeckungsreise zu diesem Teil in uns und lernen die wertvollen Eigenarten des Clowns  kennen: sein großes JA zum Leben, sein Humor, sein Mut zum Scheitern … Spielerisch finden wir ihn und kommunizieren in der Sprache der Herzen miteinander. Der Kopf plappert bei den „Überwachsenen“ ohnehin viel zu viel.

Wir tauchen ein in die Magie des Zauberns und in die Welt des Zirkus: Wir üben jonglieren und Teller drehen und pusten schillernde Zauberkügelchen, die überall sitzen bleiben. Wir singen Clown- und Zirkuslieder, und wer mag darf gerne ein Instrument mitbringen. Als  Tagespflegeperson können wir dies in der Begleitung von Kindern gut einflechten. Kinder sind neugierig und haben viel Freude am selber Ausprobieren. Die ganz Kleinen freuen sich auch einfach am Beobachten von Bewegungen und Farben. „Mimi“ freut sich sehr über bunte Kleidung, in welcher sich die Teilnehmer:innen wohlfühlen.

Am Ende dieses Seminars wird ein bunter Koffer gefüllt sein mit wertvollen Schätzen für die weitere Reise durch dieses Leben und für die Reise als Tagespflegepersonen. Sind Sie neugierig geworden? „Mimi“ freut sich schon sehr und hüpft fröhlich herum!

Der Kurs ist vorrangig geeignet für Tagespflegepersonen, die Kinder ab dem Kindergartenalter betreuen. 

Montag 7., 14. und 21. November 2022 jeweils 19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Delia Hofmann, Erzieherin, Clownin (9 UE)
Kosten: 45 Euro, für Nichtmitglieder 49,50 Euro                                                                         
Ort: Tageselternverein, Beim Kupferhammer 5, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Ressourcen und Resilienz

Stärkung mit Körperarbeit

Kennen Sie das, Sie sind erschöpft? Sie sagen Ja, obwohl Sie Nein sagen möchten, merken es aber erst im Nachhinein? Sie lächeln freundlich, obwohl Ihnen nach Schreien zumute ist?

Mit all diesen Themen sind Sie nicht allein, es ist sozusagen ein Kulturproblem, besonders in sozialen Berufen. Der Glaubenssatz, dass Empathie und Hilfsbereitschaft nur auf Kosten der eigenen Grenzen und der eigenen Kräfte funktioniert, ist tief verankert. Der Ausweg aus diesem Dilemma ist möglich und dies ist erstaunlich einfach! Sie müssen es nur tun. Wissen hilft nicht weiter, sondern das Tun.

An diesem Tag werden wir körperliche Tools erlernen und erproben, um uns mehr zu spüren und somit besser unsere Grenzen wahrnehmen und kommunizieren zu können.

Sie ebnen sich damit den Weg raus aus der Erschöpfung und Überforderung, hinein in eine wirklich gesunde Form der Empathie. Mit Ihnen selbst und somit auch mit Ihrer Umwelt.

BITTE MITBRINGEN: Wenn möglich Yogamatte und Faszienrolle. Und natürlich viel Neugierde und Offenheit für einen körperlichen Weg in die eigene Kraft.

Samstag 12. November 2022 9.00 – 15.00 Uhr
Leitung: Saskia Hoppe, Dipl.-Schauspielerin (7 UE)
Kosten: 33 Euro, für Nichtmitglieder 38,50 Euro                                                                         
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Kleine Kinder verstehen lernen – in ihrer Denk- und Handlungsweise

Verschoben aus 2021

Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren haben eine andere Herangehensweise im Denken und im Handeln. Ihr Regelverständnis beruht auf Tatsachen und weniger auf unseren besprochenen Regeln. Pädagogische Fachkräfte müssen lernen, sich diese andere Denk- und Handlungsstruktur anzueignen.

Mit diesen spannenden Themen der Kinder werden wir uns an diesem Tag auseinandersetzen:

  • Neurobiologische Erkenntnisse aus der Gehirnforschung für das Regelverständnis der Kleinkinder
  • Regelverständnis von Kleinkindern
  • Die Bedeutung der Autonomiephase
  • Warum reagieren Kinder auf welche Art und Weise?


Es wird genügend Zeit geben für Fragen und Anliegen der Teilnehmer:innen.

Samstag 19. November 2022 9.00 – 16.30 Uhr
Leitung: Martina Wolf, Heilpädagogin (9 UE)
Kosten: 45 Euro, für Nichtmitglieder 49,50 Euro                                                                         
Ort: Tageselternverein, Marktstraße 14, 72108 Rottenburg
Verfügbarkeit: auf Warteliste   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Vier Säulen der Pädagogik

Freispiel – Raum Gestaltung – Situationsansatz – Projektarbeit

WH 2021

Wir spüren immer wieder Unzufriedenheit bei den Eltern, wenn wir Ihnen berichten, dass Ihr Kind heute „nur“ gespielt hat, und sind vielleicht verunsichert. Spielen hat jedoch für Kinder eine elementare Bedeutung, es ist der Schlüssel, um die Welt zu begreifen. Die Räume der Tagesmutter sind der Ort, an dem die Kinder ihr Spiel entfalten. Der Satz „Hilf mir, es selbst zu tun“ von Maria Montessori ist ein gutes Motto, den Raum zu gestalten.

Sind die Kinder im Spiel, haben wir Zeit, um sie zu beobachten, dabei zeigen sie uns, was sie gerade beschäftigt, welche Bedürfnisse sie haben und welche Entwicklungsstufe sie gerade erklimmen oder wo sie gerade stehen. Und dort, wo sie stehen, sollten wir sie abholen, besagt der Situationsansatz. So können wir den Kindern gut gerecht werden. Aus den Impulsen der Kinder können Angebote entstehen, oder eine gemeinsame, spannende Projektreise beginnen.

All diese Theorien hören sich ja schön an, aber wie können wir sie gewinnbringend für uns und unsere Tageskinder im Alltag umsetzen?

  • Was ist meine Rolle beim Spielen?
  • Was ist eine Beobachtung?
  • Nach welchem Ansatz arbeite ich eigentlich?
  • Was ist ein Projekt und wie gestalte ich es?

Mit diesen Fragen und Themen werden wir uns im Verlauf der Fortbildung beschäftigen. 

Samstag 26. November 2022 9.00 – 17.15 Uhr
Leitung: Sabrina Stähle, Erzieherin, Tagesmutter (10 UE)
Kosten: 50 Euro, für Nichtmitglieder 55 Euro                                                                             
Ort: JBFZ Mössingen, Bahnhofstraße 5, 72116 Mössingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

THEMENKOMPLEX „Kinderschutz“

Kinder sind die Experten

Von Beziehungssicherheit zu Resilienz

Kinder mögen Situationen, die möglichst sicher für sie sind und ihnen viel Freiraum erlauben. Beziehungsorientiertes Fragen an das Kind helfen, genau dafür zu sorgen. Nähe und Distanz, jetzt oder später, so und nicht anders – all das „dirigiert“ und bestimmt in der jeweiligen Situation das Kind. Dabei werden wir Erwachsenen (Tagespflegepersonen und Eltern) auf den Prüfstein gestellt: Ist unsere Art der Kommunikation glaubwürdig? Ist die Art, ein sicheres Umfeld zu gestalten, glaubwürdig? Sind wir als Personen glaubwürdig? Auch hierüber entscheiden nicht wir. Wir merken aber daran, wie offen und neugierig ein Kind sich einlassen und sich in seine Aktivitäten vertiefen kann, ob alles für es stimmt. Kindliche Spontanreaktionen, Reaktionsmuster und Bedürfnisse bilden eine Einheit. Unsere Sensibilisierung dafür stärkt das Kind nachhaltig. Seine Grunderfahrung der Selbstwirksamkeit leitet sich aus Erlebnissen ab, in denen es Wohlgefühl, Spaß und Selbststeuerung haben kann. Dafür können wir als „Kind-Begleiter:innen“ etwas tun! Das Seminar zeigt unterschiedliche Möglichkeiten der kindgerechten Förderung von Resilienz (Widerstandsfähigkeit) auf und bietet praktische Impulse zu ihrer Umsetzung.

BITTE MITBRINGEN: Malutensilien (Filzstifte, Wachsmalstifte oder Ähnliches).

Samstag 3. Dezember 2022 9.00 – 17.00 Uhr
Leitung: Friedgard Blob, Dipl. Psychologin (9 UE)
Kosten: 45 Euro, für Nichtmitglieder 49,50 Euro                                                                         
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.